Datenschutzerklärung

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Schuster & Walther IT-Business GmbH
Geschäftsführer: Nobert Zinkel und Harald Tews
Schwabacher Straße 3
90439 Nürnberg
Tel: +49 (0)911/9264-0
Fax: +49 (0)911/9254-329
E-Mail: info@schuwa.de
Website: www.schuwa.de

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Oliver Fouquet
Fürther Straße 98-100
90429 Nürnberg
Deutschland
Tel.: +49 (0)911/32386-53
E-Mail: datenschutz@schuwa.de

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.
Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs auf die Internetseite,
  • Referer-URL
  • der verwendete Browser und dessen Version,
  • und das für den Zugriff verwendete Betriebssystem.

Die Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die Daten werden für maximal sieben Tage gespeichert.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zum Schutz der Providerplattform von außen zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

V. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Folgende Cookies werden verwendet:

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Verwendung der Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Funktionsfähigkeit der Homepage zu gewährleisten.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden. Die Cookies werden nach Beendigung der Sitzung gelöscht.

VI. Google-Analytics

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Die Benutzung erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO. Google Analytics verwendet sog. „Cookies“ (_ga und _ga_#), Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der Webseite wie

  1. Browser-Typ/-Version,
  2. verwendetes Betriebssystem,
  3. Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),
  4. Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),
  5. Uhrzeit der Serveranfrage

werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Wir haben zudem auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „anonymizeIP“ erweitert. Dies garantiert die Maskierung Ihrer IP-Adresse, sodass alle Daten anonym erhoben werden. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Information benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseiten-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseiten-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseitenbetreiber zu erbringen. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall möglicherweise nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich werden nutzen können.

Beim Aufruf unserer Website wird der Nutzer über die Verwendung von Google Analytics zu Analysezwecken informiert und seine Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten eingeholt. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Datenschutzerklärung.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Wir holen vor dem Tracking Ihre Einwilligung ein, so dass Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ist.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Analysecookies dienen dazu, die Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseiten-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseiten-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Besucher zu erbringen sowie die Webseite auf das Besucherverhalten optimieren zu können.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sofern Sie der Nutzung nach Einwilligung widersprechen möchten, können Sie die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Wir nutzen Google Analytics weiterhin dazu, Daten aus Double-Click-Cookies und auch AdWords zu statistischen Zwecken auszuwerten. Sollten Sie dies nicht wünschen, können Sie dies über den Anzeigenvorgaben-Manager (http://www.google.com/settings/ads/onweb/?hl=de) deaktivieren.

5. Datenlöschung und Speicherdauer

Bei einem erneuten Besuch unserer Homepage wird die Nutzungserkennung zurückgesetzt, so dass der Löschungszeitpunkt um das Ablaufdatum auf die aktuelle Zeit plus die

Die Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht.
Einmal pro Monat werden Daten, bei denen das Ende der Aufbewahrungsdauer erreicht ist, automatisch gelöscht.

Aufbewahrungsdauer eingestellt wird. Wenn Sie vor Ablauf des Löschungszeitpunkts von 14 Monaten daher erneut unsere Homepage besuchen, verlängert sich die Datenspeicherung wieder um 14 Monate, wenn Sie nicht erneut die Homepage besuchen.

VII. E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Es ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse oder das Kontaktformular möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Diese sind üblicherweise:

  • Name
  • E-Mailadresse
  • Inhalt der Nachricht

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f und b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Datenverarbeitung liegt in der Beantwortung Ihrer Anfrage.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die personenbezogenen Daten aus der E-Mail wurden, werden gelöscht, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Vertragsrelevante Daten werden sechs Jahre nach Beendigung des Vertragsverhältnisses und steuerrelevante Daten 10 Jahre aufbewahrt.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Der Widerspruch und der Widerruf der Einwilligung können formlos an obige Adresse oder an info(at)schuwa.de erfolgen.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, soweit keine andere Rechtsgrundlage für die Speicherung vorhanden ist.

VIII. Datenerhebung von Kundendaten

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir speichern Ihre Daten zur Abwicklung des Auftragsverhältnisses. Betroffen können folgende Datenkategorien sein:

  • Kommunikationsdaten (z.B. Telefon, E-Mail)
  • Personenstammdaten wie Name und Adresse
  • Bankdaten

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Daten werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 b) EU-DSGVO zur Durchführung des Auftragsverhältnisses erhoben.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Als Kunde erheben wir Ihre Daten,

  • um Sie als unseren Kunden identifizieren zu können;
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;
  • zur Rechnungsstellung;
  • zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der
  • Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie;

4. Dauer der Speicherung

Die für die Auftragsvorbereitung und -abwicklung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gespeichert und danach gelöscht. Diese sind nach § 147 AO 10 Jahre für steuerlich relevante Unterlagen und 6 Jahre nach § 257 HGB.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info(at)schuwa.de.

IX. Onlinebewerbung und Mitarbeiterdaten

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Onlinebewerbungsformular vorhanden, welches für die elektronische Bewerbung genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit war, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese sind:

  1. Anrede, Vorname, Nachname
  2. E-Mailadresse
  3. Telefonnummer
  4. Schulabschluss
  5. Berührungspunkte mit EDV
  6. Praktika
  7. Schulnoten in Mathe, Deutsch, Englisch, Informatik, Betriebswirtschaftslehre

Abhängig davon, welche Unterlagen Sie der Bewerbung hinzufügen, werden u.a. folgende Daten gespeichert:

  • Zeugnisse
  • Lebenslauf
  • Gesundheitsdaten (z.B. über Schwerbehinderung)

Für die Onlinebewerbung müssen Sie sich bei softgarden e-Recruiting GmbH, Tauentzienstr. 14, 10789 Berlin unter Ihrem Namen unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse sowie unter Vergabe eines Passworts registrieren.

Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung

Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation und das Bewerbungsverfahren verwendet.

Sofern Sie den Lebenslauf über Social Media Plattformen hochladen, beachten Sie die dortigen Datenschutzhinweise.

Sofern Sie von uns als Mitarbeiter eingestellt werden, können zusätzlich folgende Daten gespeichert:

  • Arbeitsvertragsdaten,
  • Einkommens- und Vermögensverhältnisse,
  • Sozialdaten,
  • Bewerbungsdaten (z.B. Zeugnisse, Lebenslauf),
  • Leistungsbeurteilungen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten und Registrierung, die im Zuge einer Onlinebewerbung übermittelt werden, ist sind Art 6 lit. b, 88 DSGVO und § 26 Abs. 1 BDSG- neu. Diese Rechtsgrundlagen gelten auch für die Durchführung des Arbeitsverhältnisses.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung und Durchführung des Arbeitsverhältnisses verwendet,

  • um ein Arbeitsverhältnisses zu begründen und durchführen zu können
  • um unseren rechtlichen Verpflichtungen nachkommen zu können;
  • um mit Ihnen korrespondieren zu können;
  • um Zahlungen abzuwickeln;
  • um evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen abwickeln zu können sowie Ansprüche gegen Sie stellen zu können.

Die Daten aus der Registrierung werden benötigt, um einen Account im Karriereportal für Sie einzurichten und zu verwalten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Sofern keine Einwilligung des Bewerbers zur Aufbewahrung seiner Bewerbungsunterlagen vorliegt, werden diese spätestens sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Sofern Sie ein Anstellungsverhältnis mit uns eingehen, werden die für die Durchführung des Arbeitsverhältnisses von uns erhobenen personenbezogenen Daten bis drei Jahre nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses aufbewahrt, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus § 257 HGB 6 Jahre oder § 147 AO 10 Jahre) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüberhinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

Die Speicherdauer der Registrierungsdaten ergibt sich aus Ihrer Vereinbarung mit softgarden e-Recruiting GmbH.

Die Datenschutzerklärung von softgarden finden Sie hier:
https://www.softgarden.de/unternehmen/datenschutz-webseite

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen.

Der Widerspruch und der Widerruf der Einwilligung können formlos an obige Adresse oder an info(at)schuwa.de erfolgen.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, soweit keine andere Rechtsgrundlage für die Speicherung vorhanden ist.

6. Weitergabe an Dritte

Die Bewerberdaten werden von der softgarden e-Recruiting GmbH, Tauentzienstr. 14, 10789 Berlin verarbeitet. Diese, stellt eine Software zur Bearbeitung der Bewerbungsdaten bereit. softgarden verarbeitet die Bewerberdaten im Auftrag von Schuster & Walther.

Die Datenschutzerklärung von softgarden finden Sie hier:
https://www.softgarden.de/unternehmen/datenschutz-webseite

Soweit zur Durchführung des Arbeitsverhältnisses erforderlich werden Daten an Versicherungen, Banken, Behörden, Gerichte, Krankenversicherungen, Rentenversicherungen und Finanzämter weitergegeben.

X. Abonnement Stellenangebote

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit Stellenangebote zu abonnieren. Dabei wird bei der Anmeldung Ihre E-Mailadresse übermittelt.

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  1. IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  2. Datum und Uhrzeit der Registrierung

Die Daten werden ausschließlich für den Versand der Stellenangebote verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Der Versand der Stellenangebote erfolgt aufgrund von Anmeldung des Nutzers auf der Website.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Stellenabonnement durch den Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. 6 a DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, die Stellenanzeigen zuzustellen.

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement der Stellenangebote aktiv ist.

Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Abonnement der Stellenangebote kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

Ein Widerruf ist jederzeit formlos per Mail an info(at)schuwa.de oder an obige Kontaktmöglichkeiten (s. Ziff. I) möglich.

6. Weitergabe an Dritte

Das Abonnement von Stellenangeboten werden von der softgarden e-Recruiting GmbH, Tauentzienstr. 14, 10789 Berlin verarbeitet. softgarden verarbeitet das Abonnemement im Auftrag von Schuster & Walther.

Die Datenschutzerklärung von softgarden finden Sie hier:
https://www.softgarden.de/unternehmen/datenschutz-webseite

XI. Newsletter

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen Newsletter (Schuwapfeil) zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung

  • Ihre E-Mailadresse,
  • Vorname, Name,
  • Geschlecht und
  • Geburtstag (freiwillig)

übermittelt.

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  1. IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  2. Datum und Uhrzeit der Registrierung

Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Der Versand des Newsletters erfolgt aufgrund von Anmeldung des Nutzers auf der Website.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern und den Newsletter zu personalisieren.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse, Name, Geschlecht und Geburtsdatum des Nutzers werden demnach solange gespeichert, wie das Newsletterabonnement aktiv ist und keine andere Rechtsgrundlage für die Speicherung vorhanden ist. Ein Newsletterversand an Sie erfolgt dann jedoch nicht.

Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Newsletterabonnement kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

Ein Widerruf ist jederzeit formlos durch Anklicken des Links im Newsletter oder per Mail an info(at)schuwa.de oder an obige Kontaktmöglichkeiten (s. Ziff. I) möglich.

6. Weitergabe an Dritte

Die unter 1. beschriebenen Daten werden an die Newsletter2Go GmbH, Köpenicker Straße. 126, 10179 Berlin, Telefon: +49 (0)30 / 311 995 10, www.newsletter2go.de weitergegeben, die die An- und Abmeldung des Newsletters sowie den Newsletterversand verwaltet.

Die Datenschutzerklärung finden Sie hier:
https://www.newsletter2go.de/datenschutz/

XII. Registrierung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit, sich über das Kundenportal (Omnitracker) anzumelden. Hierbei werden folgende Daten übermittelt:

  • IP-Adresse
  • Benutzername
  • Passwort
  • Datum und Uhrzeit

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der Daten erfolgt zur Anmeldung im Kundenportal zur Abgabe von Serviceaufträgen und Kommunikation mit uns.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, wenn das Vertragsverhältnis beendet ist. Die IP-Adresse wird nach 7 Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Ein Widerruf ist jederzeit formlos per Mail an info(at)schuwa.de oder an obige Kontaktmöglichkeiten (s. Ziff. I) möglich. In diesem Fall ist eine Nutzung des Kundenportals nicht mehr möglich.

XIII. Benutzerverwaltung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Sie haben die Möglichkeit, Benutzer über unsere Homepage anlegen oder löschen zu lassen. Hierzu werden folgende personenbezogene Daten bei uns gespeichert:

  • Name des Unternehmens/des Meldenden
  • Kommunikationsdaten (z.B. Telefon, E-Mail)
  • Name und Eintrittsdatum des Nutzers
  • Telefonnummer und E-Mailadresse des Nutzers

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Daten werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 b EU-DSGVO zur Durchführung des Auftragsverhältnisses erhoben.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Daten werden zur Nutzerverwaltung Ihres Systems erhoben.

4. Dauer der Speicherung

Die für die Auftragsvorbereitung und -abwicklung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gespeichert und danach gelöscht. Diese sind nach § 147 AO 10 Jahre für steuerlich relevante Unterlagen und 6 Jahre nach § 257 HGB.

XIV. Soziale Medien

1. Facebook

Diese Website verwendet eine Verlinkung zu Facebook. Erkennbar sind die Verlinkungen an dem Facebook-Logo.

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Homepage verlinkt auf unsere Seite bei Facebook, das von Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland („Facebook“) betrieben wird, um mit Kunden, Interessenten und Nutzern zu kommunizieren. In Bezug auf die Datenverarbeitung, sind Facebook und wir gemeinsam Verantwortliche im Sinne des Art. 26 Abs. 1 DSGVO. Unsere gegenseitigen Verpflichtungen, die aus der gemeinsamen Verantwortlichkeit resultieren, sind in einer Vereinbarung zwischen Facebook und uns festgelegt, der sog. „Seiten-Insights-Ergänzung bezüglich des Verantwortlichen“. Diese Vereinbarung kann hier eingesehen werden: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum.

Wir werten statistisch aus, wie Sie unsere Fanpage nutzen. Zu diesem Zweck erhalten wir umfangreiche Statistiken zur Nutzung unserer Facebook-Seiten, die sog. „Facebook-Insights“, die jedoch keinerlei personenbezogene Daten beinhalten. Nähere Informationen zu den Facebook-Insights finden Sie unter: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data.

Es werden von uns keine Profile zu einzelnen Nutzern erstellt.

Die Statistiken verwenden wir, um unsere Fanpage an die Nutzerbedürfnisse anzupassen. Hierzu verwenden wir die von Facebook ausgewerteten und sich aus den Statistiken ergebenden Interessen der Nutzer. Hierzu verwendet Facebook Cookies u.a. wie folgt

  • Setzen und Auslesen eines Cookies und nachfolgende Verarbeitungen personenbezogener Daten u. a. in Form der Verknüpfung der Nutzungsdaten zu Statistiken (sog. Insights) mittels des datr-Cookies.
  • Setzen und Auslesen eines Cookies und nachfolgende Verarbeitungen personenbezogener Daten in Form der Verknüpfung der Nutzungsdaten zu Zwecken der Profilerstellung und Werbung mittels des fr-Cookies u. a..
  • Speichern und Auslesen eines Cookies und nachfolgendes Verarbeiten personenbezogener Daten in Form der Verknüpfung der Nutzungsdaten mit den zuvor von den registrierten Nutzer:innen im Rahmen des Registrierungsprozesses hinterlegten Informationen zu Statistiken (sog. Insights) mittels des c_user-Cookies

Informationen erhalten Sie unter https://de-de.facebook.com/policies/cookies/

b) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse an einer Information der Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Sofern Sie über Facebook mit uns kommunizieren, liegt das berechtigte Interesse an der Beantwortung Ihrer Anfrage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihr Anliegen auf den Abschluss eines Vertrages oder die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. (s. o.).

c) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Personenbezogenen Daten aus der Kontaktanfrage werden gelöscht, wenn eine weitere Speicherung nicht erforderlich ist. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und die Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Vertragsrelevante Daten werden sechs Jahre (257 HGB) nach Beendigung des Auftrags und steuerrelevante Daten 10 Jahre (§ 147 AO) aufbewahrt.

Informationen zur Speicherdauer von Cookies bei Facebook erhalten Sie unter https://de- de.facebook.com/policies/cookies/
Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen

d) Weitergabe in Drittländer

Die Datenverarbeitung kann auch außerhalb der EU bzw. des EWR erfolgen, nämlich insbesondere auf Facebook-Servern, die sich in den USA befinden. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Für den Datentransfer gelten die Standardvertragsklauseln für die Übermittlung personenbezogener Daten an Drittländer gemäß DSGVO, welche von der Europäischen Kommission in ihrem Beschluss 2021/914 vom 4. Juni 2021 genehmigt wurden; (https://de-de.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addenDum)

2. LinkedIn

Diese Website verwendet eine Verlinkung zu LinkedIn. Erkennbar sind die Verlinkungen an dem LinkedIn-Logo.

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Diese Website verwendet eine Verlinkung zu LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland.

Wir haben eine Seite in dem Netzwerk LinkedIn, um mit Kunden, Interessenten und Nutzern zu kommunizieren. In Bezug auf die Datenverarbeitung, sind LinkedIN und wir gemeinsam Verantwortliche im Sinne des Art. 26 Abs. 1 DSGVO. Unsere gegenseitigen Verpflichtungen, die aus der gemeinsamen Verantwortlichkeit resultieren, sind in einer Vereinbarung zwischen LinkedIn und uns festgelegt. Diese Vereinbarung kann hier https://legal.linkedin.com/pages- joint-controller-addendum eingesehen werden.

LinkedIn verwendet zwei Arten von Cookies: dauerhafte Cookies und Sitzungs-Cookies. Ein dauerhaftes Cookie bleibt über die aktuelle Sitzung hinaus erhalten und wird für zahlreiche Zwecke eingesetzt, etwa um Sie als vorhandenen Nutzer zu erkennen, damit Sie einfacher zu LinkedIn zurückkehren und mit unseren Diensten interagieren können, ohne sich erneut einloggen zu müssen. Da ein dauerhaftes Cookie in Ihrem Browser verbleibt, wird es von LinkedIn gelesen, wenn Sie zu einer unserer Webseiten zurückkehren oder eine Partnerseite besuchen, die unsere Dienste verwendet. Sitzungs-Cookies sind nur für die jeweilige Sitzung gültig (in der Regel der aktuelle Besuch einer Website oder eine Browser-Sitzung).

Darüber hinaus verwendet LinkedIn Pixel. Ein Pixel ist ein winziges Bild, das auf Websites und in E-Mails eingebettet ist und einen Aufruf (der Geräte- und Besuchsinformationen bereitstellt) an Server von LinkedIn erfordert, damit das Pixel auf diesen Websites und in E- Mails bereitgestellt werden kann. LinkedIn verwendet Pixel, um mehr über Ihre Interaktionen mit E-Mail-Inhalten oder Webinhalten zu erfahren, zum Beispiel, ob Sie auf Anzeigen oder Beiträge reagiert haben. Pixel können es LinkedIn und Dritten erlauben, Cookies in Ihrem Browser zu platzieren.

Sind Sie Mitglied von LinkedIn, haben sich aber auf einem Browser aus Ihrem Konto ausgeloggt, zeichnet LinkedIn Ihre Interaktion mit unseren Diensten auf diesem Browser unter Umständen bis zu 30 Tage lang weiterhin auf, um Nutzungsanalysen für Dienste von LinkedIn zu generieren. Diese Analysedaten werden möglicherweise in aggregierter Form mit unseren uns geteilt.

Weiteren Informationen erhalten Sie unter https://de.linkedin.com/legal/cookie-policy.

b) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse an einer Information der Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Sofern Sie über LinkedIn mit uns kommunizieren, liegt das berechtigte Interesse an der Beantwortung Ihrer Anfrage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihr Anliegen auf den Abschluss eines Vertrages oder die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

c) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Personenbezogenen Daten aus der Kontaktanfrage werden gelöscht, wenn eine weitere Speicherung nicht erforderlich ist. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und die Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Vertragsrelevante Daten werden sechs Jahre nach Beendigung des Auftrags (§257 HGB) und steuerrelevante Daten 10 Jahre § /§147 AO) aufbewahrt.

Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen.

d) Weitergabe in Drittländer

Die Datenverarbeitung kann auch außerhalb der EU bzw. des EWR erfolgen, nämlich insbesondere auf Servern, die sich in den USA befinden. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Informationen erhalten Sie unter: https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/62533

3. Xing

Diese Website verwendet eine Verlinkung zu XING. Erkennbar sind die Verlinkungen an dem XING-Logo.

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Homepage befindet sich eine Verlinkung zu Xing (New Work SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland).

Wir sind gemeinsame Verantwortliche i.S.d. Art 26 DSGVO. XING bietet keinen Vertrag nach § 26 DSGVO an.

XING ist ein soziales Netzwerk des Betreibers XING SE mit Sitz in Hamburg. Darin können Mitglieder vorrangig ihre beruflichen, aber auch privaten Kontakte verwalten und neue Kontakte knüpfen. Organisationen können dort eine Seite mit Logo und Kurzprofil einstellen, Neuigkeiten posten und Diskussionsgruppen initiieren.

Um die Netzwerk-Funktionen zu nutzen, muss man als Nutzer registriert sein. Es gibt eine kostenlose Basisversion und eine kostenpflichtige Version mit Zusatzfunktionen.

Wir haben Zugriff auf statistische Auswertungen über die Zugriffe auf unsere Unternehmensseite. Diese Daten sind anonymisiert und lassen keine Rückschlüsse auf die einzelnen Besucher zu. Wir nutzen die statistischen Auswertungen, um die zur Verfügung gestellten Informationen zu optimieren.

Wenn Sie bei Aufruf der Seite parallel in Ihrem Benutzerkonto bei XING angemeldet sind, können Informationen über den Aufruf des Dienstes dem jeweiligen Benutzerkonto zugeordnet werden. Vermieden werden kann die Bereitstellung der Informationen, indem Sie sich vor Aufruf unserer Seite über das Benutzerkonto bei XING abmelden.

Mitunter verarbeiten XING Daten von Ihnen, die nicht direkt bei Ihnen erhoben werden. Dies kann z. B. der Fall sein, wenn ein Nutzer XING die Information zukommen lässt oder XING sie aus anderen Quellen erhebt. Das ist dann der Fall, wenn ein Nutzer XING die Informationen zur Verfügung stellt oder XING die Informationen aus anderen Quellen erhebt. In diesen Fällen verarbeitet XING nach eignen Angaben die Daten jeweils im Rahmen Vertragserfüllung gegenüber dem jeweiligen Nutzer und/oder zur Wahrung der berechtigten Interessen unter Abwägung mit Interessen des Nutzers. Betroffene Daten können sein:

  • Daten aus Adressbuch- oder Listen-Uploads
  • Vor- und Nachname
  • E-Mail-Adressen
  • Telefonnummern
  • Jobtitel und Unternehmen
  • Ort: Stadt und Land
  • Twitter- und Facebook-Handle

Wenn Sie als angemeldeter Benutzer auf XING interagieren (z.B. teilen oder kommentieren), werden diese Daten gespeichert. Diese Information sind für andere Nutzer sichtbar.

Über XING besteht zusätzlich die Möglichkeit, uns zu kontaktieren.

Informationen können Sie auf dieser Internetseite abrufen:
https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

b) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse an einer Information der Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Sofern Sie über XING mit uns kommunizieren, liegt das berechtigte Interesse an der Beantwortung Ihrer Anfrage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihr Anliegen auf den Abschluss eines Vertrages oder die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

c) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Wenn die jeweilige Upload-Funktion nur einer einmaligen Suche, Kategorisierung oder Gruppierung von Nutzern dient, werden die hochgeladenen Daten unverzüglich wieder von XING gelöscht. Wenn der Zweck der jeweiligen Upload-Funktion eine dauerhafte Speicherung der hochgeladenen Daten erfordert, speichert XING die Daten bis die jeweiligen Nutzer diese selbst löscht oder bis zur Löschung seines Nutzerkontos. Die eingeladenen Nicht-Nutzer können über einen Opt-Out-Link in der Einladungs-E-Mail dem Versand weiterer Einladungen oder Einladungs-Erinnerungen an die jeweilige E-Mail-Adresse widersprechen.

Personenbezogenen Daten aus der Kontaktanfrage werden gelöscht, wenn eine weitere Speicherung nicht erforderlich ist. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und die Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Vertragsrelevante Daten werden sechs Jahre nach Beendigung des Auftrags (§257 HGB) und steuerrelevante Daten 10 Jahre (§147 AO) aufbewahrt.

Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen.
Des Weiteren können Sie bei mobilen Endgeräten in den dortigen Einstellmöglichkeiten den Zugriff des Dienstes auf Kontakt- und Kalenderdaten, Fotos, Standortdaten etc. beschränken. Dies ist jedoch abhängig vom genutzten Betriebssystem.

d) Weitergabe in Drittländer

Datenübermittlungen an Drittländer findet durch XING statt. Insbesondere macht XING zur Erfüllung des Vertrags bestimmte Daten anderen Nutzern oder Dritten weltweit verfügbar. Wenn die Übermittlung der Daten an ein Drittland nicht zur Erfüllung eines Vertrags dient, keine Einwilligung vorliegt, die Übermittlung nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und auch sonst keine Ausnahmeregelung gilt, übermittelt XING Ihre Daten nur dann an ein Drittland, wenn ein Angemessenheitsbeschluss nach Art. 45 EU-DSGVO oder geeignete Garantien nach Art. 46 EU-DSGVO vorliegen.

Im Regelfall übermittelt XING die Daten auf Basis der von der Europäischen Kommission erlassenen EU-Standarddatenschutzklauseln Kopien der EU-Standarddatenschutzklauseln erhalten sie auf der Website der Europäischen Kommission.

4. Instagram

Diese Website verwendet eine Verlinkung zu Instagram. Erkennbar sind die Verlinkungen an dem Instagram-Logo.

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Diese Website verwendet eine Verlinkung zu Instagram (Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA).

Unsere gegenseitigen Verpflichtungen, die aus der gemeinsamen Verantwortlichkeit resultieren, sind in einer Vereinbarung zwischen Facebook und uns festgelegt, der sog. „Seiten-Insights-Ergänzung bezüglich des Verantwortlichen“. Diese Vereinbarung kann hier eingesehen werden: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie diese Instagram-Seite und ihre Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (zum Beispiel Kommentieren oder Bewerten).
Beim Besuch unserer Instagram-Seite erfasst Instagram unter anderem Ihre IP-Adresse sowie weitere Informationen, die in Form von Cookies auf Ihrem PC vorhanden sind. Diese Informationen werden verwendet, um uns als Betreiber der Instagram-Seiten statistische Informationen über die Inanspruchnahme der Instagram-Seite zur Verfügung zu stellen

Bei einem Zugriff auf eine Instagram-Seite wird die Ihrem Endgeräte zugeteilte IP-Adresse an Instagram übermittelt. Nach Auskunft von Instagram wird diese IP-Adresse anonymisiert (bei „deutschen” IP-Adressen) und nach 90 Tagen gelöscht. Instagram speichert darüber hinaus Informationen über die Endgeräte seiner Nutzer (zum Beispiel im Rahmen der Funktion „Anmeldebenachrichtigung“); gegebenenfalls ist Instagram damit eine Zuordnung von IP- Adressen zu einzelnen Nutzern möglich.

Wenn Sie als Nutzerin oder Nutzer aktuell bei Instagram angemeldet sind, befindet sich auf Ihrem Endgerät ein Cookie mit Ihrer Instagram-Kennung. Dadurch ist Instagram in der Lage nachzuvollziehen, dass Sie diese Seite aufgesucht und wie Sie sie genutzt haben. Dies gilt auch für alle anderen Instagram-Seiten. Über in Webseiten eingebundene Instagram-Buttons ist es Instagram möglich, Ihre Besuche auf diesen Webseiten Seiten zu erfassen und Ihrem Instagram-Profil zuzuordnen. Anhand dieser Daten können Inhalte oder Werbung auf Sie zugeschnitten angeboten werden.

Hinweise zur Verwendung von Cookies erhalten Sie unter:
https://help.instagram.com/1896641480634370?ref=ig

Die Datenschutzerklärung von Instagram finden Sie in der jeweils geltenden Fassung unter der URL https://help.instagram.com/519522125107875

b) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage ist unserer berechtigtes Interesse an einer Information der Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Sofern Sie über Instagram mit uns kommunizieren, liegt das berechtigte Interesse an der Beantwortung Ihrer Anfrage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihr Anliegen auf den Abschluss eines Vertrages oder die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

c) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Personenbezogenen Daten aus der Kontaktanfrage werden gelöscht, wenn eine weitere Speicherung nicht erforderlich ist. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und die Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Vertragsrelevante Daten werden sechs Jahre nach Beendigung des Auftrags (§ 257 HGB) und steuerrelevante Daten 10 Jahre (§ 147 AO) aufbewahrt.

Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen.

Wenn Sie dies vermeiden möchten, dass Instagram Daten über Ihr Verhalten im Netz erfasst, sollten Sie sich bei Instagram abmelden beziehungsweise die Funktion „angemeldet bleiben” deaktivieren, die auf Ihrem Gerät vorhandenen Cookies löschen und Ihren Browser beenden und neu starten. Auf diese Weise werden Instagram-Informationen, über die Sie unmittelbar identifiziert werden können, gelöscht. Damit können Sie unsere Instagram-Seite nutzen, ohne dass Ihre Instagram-Kennung offenbart wird. Wenn Sie auf interaktive Funktionen der Seite zugreifen (Gefällt mir, Kommentieren, Nachrichten und weitere), erscheint eine Instagram-Anmeldemaske. Nach einer etwaigen Anmeldung sind Sie für Instagram erneut als bestimmte/r Nutzerin/Nutzer erkennbar.

Instagram speichert Daten, bis sie nicht mehr benötigt werden, um Dienste und Meta-Produkte bereitzustellen, oder bis Ihr Konto gelöscht wird, je nachdem, was zuerst eintritt. Dies ist eine Einzelfallbestimmung, die von Dingen abhängt wie der Art der Daten, warum sie erfasst und verarbeitet werden sowie den relevanten rechtlichen oder betrieblichen Speicherbedürfnissen. Wenn Sie beispielsweise nach etwas auf Facebook suchen, können Sie auf diese Anfrage jederzeit aus Ihren Suchverlauf zugreifen und sie löschen; allerdings wird das Protokoll dieser Suche erst nach 6 Monaten gelöscht.

d) Weitergabe in Drittländer

Instagram ist ein weltweiter Dienst. Durch die Nutzung von Instagram können Daten auch außerhalb des Heimatlandes, u. a. in die Vereinigten Staaten übermittelt werden.

Daten werden auch an Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland („Facebook“) weitergegeben.

5. Youtube

Diese Website verwendet eine Verlinkung zu Youtube. Erkennbar sind die Verlinkungen an dem Youtube-Logo.

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Diese Website verwendet eine Verlinkung zu Youtube (Google Ireland Limited, Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland)
Wir haben eine Seite auf Youtube, um Themen per Video an Kunden, Interessenten und Nutzer weiterzugeben. In Bezug auf die Datenverarbeitung, sind Youtube und wir gemeinsam Verantwortliche im Sinne des Art. 26 Abs. 1 DSGVO. Unsere gegenseitigen Verpflichtungen, die aus der gemeinsamen Verantwortlichkeit resultieren, sind in einer Vereinbarung zwischen Youtube und uns festgelegt. Diese Vereinbarung kann hier https://privacy.google.com/businesses/gdprcontrollerterms/ eingesehen werden.

Wenn Sie Youtube nutzen, speichert Youtube auf Ihrem Gerät Cookies.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Youtube mittels der verwendeten Cookies dazu in der Lage ist, Ihr Nutzerverhalten (bei angemeldeten Nutzern geräteübergreifend) auch jenseits des Online-Dienstes auf anderen Websites nachzuvollziehen. Dies gilt sowohl für bei Youtube registrierte als auch für dort nicht registrierte Nutzer. Wir möchten Sie zudem darauf hinweisen, dass wir keinen Einfluss auf die im Zusammenhang mit Cookies erfolgte Datenverarbeitung durch den Diensteanbieter haben. Schuster & Walther selbst erhält dabei auch keinen Zugriff auf personenbezogene Daten, mit Ausnahmen von sog. Insights-Daten in aggregierter Form, die wir zu statistischen Zwecken nutzen und die uns keine Rückschlüsse auf individuelle Nutzer ermöglichen. Der Besuch ist für Sie auch möglich, wenn Sie Ihren Browser so konfigurieren, dass keine Cookies von den jeweiligen Online-Diensten gespeichert werden.

Weiteren Informationen erhalten Sie unter https://policies.google.com/technologies/cookies?hl=de#types-of-cookies

Weitere Informationen zu den erhobenen Insights-Daten finden Sie auf den folgenden Webseiten: https://support.google.com/youtube/answer/9002587?hl=en#zippy=%2Creach %2Coverview%2Cengagement%2Caudience%2Crevenue

b) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse an einer Information der Nutzer und gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

c) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen.

d) Weitergabe in Drittländer

Die Datenverarbeitung kann auch außerhalb der EU bzw. des EWR erfolgen, nämlich insbesondere auf Servern, die sich in den USA befinden. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Informationen erhalten Sie unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de

6. Vimeo

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir haben Videos des Anbieters Vimeo LLC mit Hauptsitz in 555 West 18th Street, New York, New York 10011 eingebunden.

In Bezug auf die Datenverarbeitung, sind Vimeo und wir gemeinsam Verantwortliche im Sinne des Art. 26 Abs. 1 DSGVO. Unsere gegenseitigen Verpflichtungen, die aus der gemeinsamen Verantwortlichkeit resultieren, sind in einer Vereinbarung zwischen Vimeo und uns festgelegt. Diese Vereinbarung kann hier https://vimeo.com/enterpriseterms/dpa eingesehen werden.

Auf unserer Internetseite sind Videos von Vimeo enthalten. Wenn Sie eine solche Internetseite unserer Internetpräsenz aufrufen, wird eine Verbindung zu den Vimeo-Servern hergestellt. Hierdurch wird an den Vimeo-Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Sind Sie dabei als Mitglied bei Vimeo eingeloggt, ordnet Vimeo diese Information Ihrem persönlichen Benutzerkonto zu. Bei Anklicken des Start-Buttons eines Videos kann diese Information ebenfalls einem bestehenden Benutzerkonto zugeordnet werden. Sie können diese Zuordnung verhindern, indem Sie sich vor der Nutzung unserer Internetseite aus ihrem Vimeo-Benutzerkonto abmelden und die entsprechenden Cookies von Vimeo löschen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter https://vimeo.com/privacy.

b) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse an einer Information der Nutzer und gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

c) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Sind Sie als Mitglied bei Vimeo können Sie die Zuordnung zu Ihrem Benutzerkonto verhindern, indem Sie sich vor der Nutzung unserer Internetseite aus ihrem Vimeo-Benutzerkonto abmelden und die entsprechenden Cookies von Vimeo löschen.

d) Weitergabe in Drittländer

Die Datenverarbeitung kann auch außerhalb der EU bzw. des EWR erfolgen, nämlich insbesondere auf Servern, die sich in den USA befinden. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Informationen erhalten Sie unter: https://vimeo.com/privacy.

XV. Google-Web Fonts

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts (http://www.google.com/webfonts), die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Dabei werden insbesondere folgende Daten an Google in die USA übertragen:

  • Name des verwendeten Browsers
  • Version des Browsers
  • Webseite von der die Anfrage ausgelöst wurde
  • Betriebssystem des Users
  • Bildschirmauflösung des Users
  • IP-Adresse des Users
  • Spracheinstellungen des Browser bzw. des Betriebssystems, dass der User nutzt

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter:
http://www.google.com/webfonts/faq

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Einbindung von Google Web Fonts ermöglicht eine ansprechende Gestaltung unserer Homepage, eine optisch verbesserte Darstellung unserer Texte und verbessert die Ladezeit unserer Homepage, da Google Webfonts zur Vermeidung mehrfachen Ladens in den Cache Ihres Browsers übertragen werden.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass die Schriften nicht von den Google-Servern geladen werden (bspw. durch die Installation von Add-Ons wie NoScript oder Ghostery für Firefox.) Falls Ihr Browser die Google Fonts nicht unterstützt oder Sie den Zugriff auf die Google-Server unterbinden, wird der Text in der Standardschrift des Systems angezeigt. Informationen zu den Datenschutzbedingungen von Google Webfonts erhalten Sie unter: https://developers.google.com/fonts/faq#Privacy

Allgemeine Informationen zum Datenschutz sind im Google Privacy Center abrufbar unter: http://www.google.com/intl/de-DE/privacy/

Sie können darüber die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie Cookies in Ihrem Browser deaktivieren.

Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.google.com/policies/privacy/

XVI. Google-reCAPTCHA

Zum Schutz des Kontakt- / Benutzerregistrierungs-Formulars verwenden wir den Dienst reCAPTCHA des Unternehmens Google Inc. (Google). Die Abfrage dient der Unterscheidung, ob die Eingabe durch einen Menschen oder missbräuchlich durch automatisierte, maschinelle Verarbeitung erfolgt. Die Abfrage schließt den Versand der IP-Adresse und ggf. weiterer von Google für den Dienst reCAPTCHA benötigter Daten an Google ein. Zu diesem Zweck wird Ihre Eingabe an Google übermittelt und dort weiterverwendet. Ihre IP-Adresse wird von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung dieses Dienstes auszuwerten. Die im Rahmen von reCaptcha von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Für diese Daten gelten die abweichenden Datenschutzbestimmungen des Unternehmens Google. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien von Google finden Sie unter: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/

XVII. Google Maps

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Die Webseite verwendet Google Maps API, um geographische Informationen visuell darzustellen. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Maps-Funktionen durch Besucher der Webseiten erhoben, verarbeitet und genutzt. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Datenschutzhinweisen von Google entnehmen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Erst wenn Sie den Kartendienst aktivieren und Ihre Einwilligung erteilen, wird dieser angezeigt.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Einbettung von Google Maps auf unsere Homepage dient der besseren und einfacheren Auffindbarkeit unseres Unternehmens und Interessierte.

4. Dauer der Speicherung

Eine Löschung der Daten findet nicht statt. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Datenschutzhinweisen von Google entnehmen. Dort können Sie im Datenschutzcenter auch Ihre Einstellungen verändern, so dass Sie Ihre Daten verwalten und schützen, so dass Aktivitäten nicht erfasst werden oder gelöscht werden können.

Hier finden Sie weitergehende Anleitungen zum Verwalten der eigenen Daten im Zusammenhang mit Google-Produkten.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Ihre Einwilligung uns gegenüber können Sie jederzeit widerrufen.

Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Datenschutzhinweisen von Google entnehmen. Dort können Sie im Datenschutzcenter auch Ihre Einstellungen verändern, so dass Sie Ihre Daten verwalten und schützen können.

Hier finden Sie weitergehende Anleitungen zum Verwalten der eigenen Daten im Zusammenhang mit Google-Produkten.

XVIII. GoogleTagManager

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Der Google Tag Manager ist ein Organisationstool, mit dem wir Webseiten-Tags zentral und über eine Benutzeroberfläche einbinden und verwalten können. Als Tags bezeichnet man kleine Code-Abschnitte, die beispielsweise Ihre Aktivitäten auf unserer Webseite aufzeichnen (tracken). Dafür werden JavaScript-Code-Abschnitte in den Quelltext unserer Seite eingesetzt. Die Tags stammen oft von google-internen Produkten wie Google Ads oder Google Analytics, aber auch Tags von anderen Unternehmen können über den Manager eingebunden und verwaltet werden. Solche Tags übernehmen unterschiedliche Aufgaben. Sie können Browserdaten sammeln, Marketingtools mit Daten füttern, Buttons einbinden, Cookies setzen und auch Nutzer über mehrere Webseiten hinweg verfolgen.

Der Tag Manager setzt selbst keine Cookies und speichert keine Daten. Er fungiert als bloßer „Verwalter“ der implementierten Tags.

In den Kontoeinstellungen des Tag Managers haben wir Google erlaubt, dass Google anonymisierte Daten von uns erhält. Dabei handelt es sich aber nur um die Verwendung und Nutzung unseres Tag Managers und nicht um Ihre Daten, die über die Code-Abschnitte gespeichert werden. Wir ermöglichen Google und anderen, ausgewählte Daten in anonymisierter Form zu erhalten.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO ist.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Google Tag Manager (GTM) dient dazu, Tools, zu deren Verwendung Sie die eingewilligt haben, nachzuladen.

XIX. Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung aller Inhalte eine SSL-Verschlüsselung.

Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt sowie am Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

XX. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  • (1)  die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  • (2)  die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  • (3)  die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  • (4)  die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  • (5)  das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • (6)  das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • (7)  alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  • (8)  das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  • (1)  wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • (2)  die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • (3)  der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • (4)  wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • (1)  Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • (2)  Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • (3)  Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • (4)  Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • (5)  Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • (6)  Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  • (1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • (2)  zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  • (3)  aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  • (4)  für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • (5)  zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  • (1)  die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  • (2)  die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht​​​​​​​

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

  • (1)  für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
  • (2)  aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
  • (3)  mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.